♥ Djuma Mubārakah ♥

Hallo und Assalamu Alaykum,

Cuma

 

ich wünsche allen meinen Leserinnen und Lesern einen gesegneten Freitag.

 

 

„Die Größe Gottes in uns“

Mein lieber Mann fragte mich gestern, ob folgender Spruch nicht für einen meiner Freitagstexte geeignet sei:

Sonnenuntergang„Du bist ein Kind Gottes. Dich klein zu machen, damit die anderen um dich herum sich nicht unsicher fühlen, hat nichts mit Erleuchtung zu tun.

Wir sind geboren, um die Größe Gottes, Der in uns lebt, zu verwirklichen.“

 

Kein Geringerer als der großartige Nelson Mandela hat diese Worte von sich gegeben, und meinem Mann gebe ich Recht, dass es schöne Worte sind, die man verinnerlichen kann, egal ob und welcher Religion man angehört.

Quran blau

 

Gott lässt durch Sein Wort wissen, dass Sein Geist, und somit Seine Größe in jedem von uns steckt:

 

„Das ist Er, der alles weiß, was jenseits der Reichweite der Wahrnehmung eines erschaffenen Wesens ist, wie auch alles, was von den Sinnen oder dem Geist eines Geschöpfes wahrgenommen werden kann: der Allmächtige, der Gnadenspender, der alles höchst vortrefflich macht, was Er erschafft. Also beginnt Er die Schöpfung des Menschen aus Ton; dann lässt Er ihn gezeugt werden aus der Essenz einer niederen Flüssigkeit; und dann formt Er ihn in Übereinstimmung mit dem, was er sein soll, und haucht ihm von Seinem Geiste ein; und (also, oh Menschen), versieht euch mit Gehör und Augenlicht und Gefühlen wie auch Geist: (doch) wie selten seid ihr dankbar!“ (Qur’an 32:6-9)

Interessant dabei ist der Tafsir, also die Erklärung dieses Verses, von Muhammad Asad, der dazu schrieb: „Wörtl. „Herzen“ (af’ida), was im klassischen Arabisch eine Metonymie (Umbenennung) ist sowohl für ‚Gefühle’ als auch für ‚Geist’.“

Nelson Mandela sagte noch weiteres in seiner Rede:

„Wir alle sind aufgefordert, wie die Kinder zu strahlen.
Wir wurden geboren, um die Herrlichkeit Gottes,
die in uns liegt, auf die Welt zu bringen.
Sie ist nicht in einigen von uns,
sie ist in jedem.

Und indem wir unser eigenes Licht scheinen lassen,
geben wir anderen Menschen unbewusst die Erlaubnis,
das Gleiche zu tun.

Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind,
befreit unser Dasein automatisch die anderen.“

Wir müssen uns von menschlichen Zwängen, Strukturen, Einengungen und Einschränkungen befreien, denn diese behindern uns in unserem Wesen, in unserer Seele, in unserem Geist – welcher uns von Gott geschenkt worden und ein Teil von Ihm ist – zu entfalten. Dazu braucht der Mensch Klarheit, was bedeutet: Ein jeder von uns kann sich die Zeit nehmen, sein Leben aufzuräumen, zu strukturieren, Zeit zu entwickeln Gefühle zu haben und diese auszuleben. Klarheit beginnt im Inneren von uns, aber auch außen, was bedeutet:

Ballast

 

Aufräumen, Ballast loslassen, und Seele baumeln lassen, um die Größe Gottes in uns spüren zu können.

 

Das Leben kann Dich nicht besser behandeln als Du es selbst tust. Deshalb frage Dich, wie Du Dich selbst, aber auch, wie Du andere behandelst. Wie gehst Du mit Dir selbst, aber auch mit anderen um? Bist Du liebevoll, geduldig, freundlich, unterstützend und ermutigend? Mit Dir selbst, aber auch mit anderen? Nur wenn Du mit Dir selbst so bist, kannst Du auch mit anderen so sein. So wie Du mit Dir selbst umgehst, so gehst Du auch mit anderen um. Du musst Dich fragen, wie Du über Dich selbst denkst und was Du Dir gegenüber fühlst. So wirst Du meist über andere auch denken und fühlen. Es mag sich komisch anhören, aber probiere es mal aus darüber nachzudenken, denn es bedeutet:

SonnenstralMit sich selbst ehrlich und aufrichtig sein, Klartext zu sprechen, sich nicht vor sich selbst oder anderen verstecken und der Mensch zu sein, den Gott erschaffen hat, um Seine Größe in uns zu spüren.

Wenn Du genau die Dinge in Dein unmittelbares, aber auch weiteres, Umfeld aussendest, die Du in Dein Leben ziehen möchtest, wirst Du ein Wunder nach dem anderen erleben, sicherlich aber auch manche gute oder nicht so gute Überraschung. Das eigene Empfinden, das man aussendet, kommt als Konsequenz zu einem zurück, ganz nach dem Prinzip „wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch heraus“, oder einfacher gesagt: das ist das Gesetz der Anziehung. Das kann, wie fast jeder von uns weiß, zu ganz bestimmten Folgen führen, was bedeutet:

AusgeglichenheitWenn Du wirklich das bekommen möchtest, was Du haben möchtest, dann solltest Du Dich darin üben, das zu senden, was zu Dir finden soll. Gottes Größe in uns ist unfassbar, nur sind wir uns dessen kaum bewusst, weil wir uns so klein machen. Wenn wir uns aber demütig erheben und etwas aus uns machen und andere daran teilhaben, können wir Gottes Größe in uns spüren.

Nicht umsonst wird die Größe Gottes in Seinem Wort wie folgt beschrieben:

„Nun wahrlich, Wir sind es, die den Menschen erschaffen haben, und Wir wissen, was sein innerstes Selbst in ihm flüstert: denn Wir sind ihm näher als seine Halsschlagader.“ (Qur’an 50:16)

In diesem Sinne wünsche ich allen einen wunderbaren, von Gott gesegneten Freitag und ein schönes Wochenende.

LG und Salam

Hannibal-Nur

Der Qur’an gebietet den Dialog

Der Qur’an ruft uns Musliminnen und Muslime auf einen Dialog, insbesondere mit den Leuten der Schriften, zu pflegen:

„Oh Volk der Schrift (Juden und Christen), kommt herbei zu einem gleichen Wort zwischen uns und euch.“ (3:64)

Das bedeutet, dass wir unsere Gemeinsamkeiten in den Vordergrund stellen sollen, denn es gibt mehr Gemeinsames als Trennendes.

Lets get together

 

Deshalb:

Trennt Euch nicht, sondern kommt zusammen. 🙂

Harmonie zwischen Menschen

Hallo und Assalamu Alaykum,

Harmonie

 

Harmonie in zwischenmenschlichen Verhältnissen basiert auf Grundvertrauen, Selbstvertrauen, Ehrlichkeit, Achtung, Respekt, Toleranz, Offenheit, Freiheit und Gerechtigkeit.

Wer diese nachlässig behandelt, behandelt seine Mitmenschen gleichermaßen…und auch sich selbst.

Behandle die Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest.

 

“O ihr, die ihr glaubt! Vermeidet häufigen Argwohn; denn mancher Argwohn ist Sünde. Und spioniert nicht und führt keine üble Nachrede übereinander. Würde wohl einer von euch gerne das Fleisch seines toten Bruders essen? Sicher würdet ihr es verabscheuen. So fürchtet Allah. Wahrlich, Allah ist Gnädig, Barmherzig.” (Qur’an 49:12)

LG und Salam

Hannibal-Nur 🙂

♥ Djuma Mubārakah ♥

Hallo und Assalamu Alaykum,

Cuma

 

ich wünsche allen meinen Leserinnen und Lesern einen gesegneten Freitag.

 

 

„Rechtschaffend, zur Wahrheit anhaltend und in Geduld übend“

Der Begriff ‚Asr’ bedeutet „Zeit“, die messbar ist und aus einer Folge von Abschnitten besteht. ‚Asr’hat auch die Bedeutung vom Vergehen oder Verfliegen der Zeit – Zeit, die niemals zurückgeholt werden kann. Der Mensch ist somit derzeit ist einen Zustand des Verlustes – von Zeit, aber auch von vielen anderem ihm eigentlich wichtigen Dingen. Das wiederum bedeutet, dass wir dieser Tage unsere Zeit hauptsächlich mit Nichtigkeiten und unwichtigen Dingen verschwenden, außer denen, die begriffen haben, dass deren Zeit begrenzt ist und sie ihrer Aufgabe, derer wegen sie hier sind, nachgehen müssen, um sich zu bemühen diese möglichst gut zu erfüllen.

Rote Lilie„Betrachte das Verfliegen der Zeit! Wahrlich, der Mensch verliert bestimmt sich selbst, außer er sei von jenen, die Glauben erlangen und gute Werke tun und einander zum Festhalten an der Wahrheit mahnen und einander zu Geduld in Widrigkeit mahnen.“ (Qur’an 103:1-3)

Jeder Atemzug und jeder Augenblick hat einen Wert!

Schaikh Muhammad El Kasbi erklärt die Sure Al-Asr wie folgt:

„Wenn die Muslime umsetzen würden, was in dieser Sure enthalten ist, dann wäre dies genug für diese Welt und die nächste. Sie besteht nur aus drei Ajats (Versen). Im ersten Ajat schwört Allah einen Eid. Wenn Allah die Aufmerksamkeit Seines Sklaven auf eine große und ernsthafte Angelegenheit lenken möchte, schwört Er einen Eid auf eine Seiner Schöpfungen.

Wenn wir von Schwüren reden, müssen wir wissen, dass diese ihre eigenen Regeln haben:

• Es gibt jemanden, der den Eid schwört, und

• es gibt eine Sache, die in dem Schwur erwähnt wird,

• es gibt eine Sache, bei der man schwört, und

• die Erfüllung des Schwurs.

Wisst Ihr, wer derjenige ist, der den Eid schwört? In diesem Fall ist es Allah. Und worauf schwört Allah? Al-’Asr. Und was ist Al-’Asr? Es ist die Zeit. Es kann aber auch das Gebet zu ‘Asr [der Nachmittag] sein. Es kann auch als Lebensspanne des Menschen verstanden werden. All dies sind gültige Interpretationen und alle behandeln die Zeit entsprechend ihrer Bedeutung“

Blüte

Wir sollen ein Bewusstsein vom Geschenk der Zeit erlangen, welches nicht mit Reichtum oder anderen Gütern aufgewogen werden kann. Wir sollen unsere Zeit nicht verschwenden, denn am Ende des Tages müssen wir uns erklären, werden befragt, was wir mit unserem Leben angestellt haben, ob wir uns gewissenhaft verhalten oder doch nur in den Tag hinein gelebt haben.

Das Leben eines jeden von uns bis hin zu jedem Atemzug, den wir tätigen, wird von Gott in Betracht gezogen, somit muss auch jeder von uns Rechenschaft darüber und was im Herzen ist, ablegen, wenn es dann soweit ist.

Die Lebenszeit des Menschen ist in unterschiedliche Abschnitte eingeteilt. Auch der Schlag unseres Herzens teilt uns mit, dass unser Leben aus Momenten und Augenblicken besteht. Wenn wir niesen, und im Niesmoment unser Herz stehen bleibt, aber danach wieder anfängt weiter zu klopfen, sagen wir „Gott sei Dank“ (oder wahlweise Alhamdulillah), dass wir noch am Leben sind und etwas dafür tun können. Wir sollen unsere Zeit nicht wegwerfen, sondern sinnvoll nutzen, sei es alleine oder in Gesellschaft anderer, im Dienste Gottes. Es soll einem selbst, aber auch anderen von Nutzen sein, mit dem, was man selbst macht.

Rosige Sonne

 

Was insbesondere wichtig ist, dass man sich gegenseitig „zur Wahrheit anhält“.

 

 

Ratschläge und Tipps, Verbesserungsvorschläge und Kritik, alles sollte die Wahrheit beinhalten, denn nur wer einem anderen Menschen die Wahrheit mitteilt, kann auch so seine Nähe und Geschwisterlichkeit bedeutsam präsentieren.

Mit der Wahrheit haben es heutzutage nicht viele, wir befinden uns auf Irrwegen und leiten einander gar nicht mehr an. Das allerdings ist der verkehrte Weg, denn wir sind in der Pflicht wahrheitsgemäß zu agieren und ehrlich gegenüber uns selbst und unseren Mitmenschen zu sein. Deshalb ist es wichtig, dass wir uns gegenseitig dazu anhalten die Wahrheit zu sagen und dementsprechend zu handeln, so dass das Gute aus uns herauskommt und wir wie auch andere davon profitieren.

Gelbrote RoseWenn die Wahrheit erwähnt wird, wird gleichzeitig Geduld gebraucht. Die Wahrheit sagen und die Wahrheit zu vertreten, sind nicht das Gleiche, aber wir sind im Qur’an von Gott dazu angehalten, die Wahrheit zu sagen, denn wenn wir wahrheitsgemäß leben und handeln, dann schützen wir uns und andere vor Schlechtem und Negativem.

Gott macht eine Ausnahme unter der Art von Menschen, die im Verlust sind, für die, die im Herzen glauben und mit ihrem Körper und Geiste gute Dinge tun. Einander die Wahrheit empfehlen bzw. dazu anhalten bedeutet, dass man gute Taten ausführt und verbotene bzw. schlechte Dinge meidet. Und letztendlich ist die Standhaftigkeit eines jeden Menschen wichtig, sich Intrigen, und dem Schaden anderer fernzuhalten:

Tue Gutes und halte Dich fern vom Bösen.

„Habt Ihr denn gedacht, dass Wir euch in bloß müßigem Spiel erschaffen haben und dass ihr nicht zu Uns würdet zurückkehren müssen?“ (Qur’an 23:115)

In diesem Sinne wünsche ich allen einen wunderbaren, von Gott gesegneten Freitag und ein schönes Wochenende.

LG und Salam

Hannibal-Nur 🙂

Was ist „Ikhlas“?

Sonnenstral

Ikhlas lässt sich interpretieren als Aufrichtigkeit, Rechtschaffenheit und Reinheit in Ansichten und Lebensführung, ohne allerdings mit diesen Eigenschaften zu prahlen und zu protzen.

 

– Makellosigkeit der Absicht
– Geradlinigkeit der Gedanken
– Aufrichtigkeit
– Gerechtigkeit

Ikhlas und Niyyah – es kommt auf die persönliche Absicht an, egal was Du machst, Du hegst eine Absicht. Nur Du allein entscheidest, ob diese Absicht zum Positiven oder Negativen genutzt wird, deshalb:

Bevor Du etwas machst, denke darüber nach. 🙂

Qur’an 20:114

Hallo und Assalamu Alaykum zusammen,

Leseecke

 

Ich bemühe mich, trotz meiner wenigen Zeit, zu lesen, und habe auch mehrere Bücher parat liegen – von Babybüchern über Sufismus zu Islam im 21. Jahrhundert, und doch ist es der Qur’an, zu dem ich am Häufigsten greife. Zufall oder Kismet? 😉

 

„Erhaben ist Allah, der König, der Wahre! Und übereile dich nicht mit dem Qurʾan, bevor dir seine Offenbarung vollständig eingegeben worden ist. Und sag: Mein Herr, lasse mich an Wissen zunehmen.“ (Qur’an 20:114)

LG und Salam

Hannibal-Nur 🙂

Sei Du selbst!

Hallo und Assalamu Alaykum,

jeder Mensch ist etwas Besonderes, eine von Gott einzigartig geschaffene Schöpfung. Deshalb ist es wichtig, dass man ehrlich und aufrichtig sich selbst bleibt – nur so erscheint man anderen gegenüber glaubwürdig, liebenswert und respektiert.

Sei Du selbstSei Du selbst!

Sei Du selbst – in der realen wie virtuellen Welt!

Sei Du selbst – in allem, was Du denkt, sagst, machst!!

 

Lebe nicht über Deine Verhältnisse hinaus, denn die Prüfung hierzu wird Dich einholen.

Gib Acht, wem Du was sagst, schreibst oder auf andere Art und Weise mitteilst, denn Deine Worte werden zu Dir zurück kommen.

Bemühe Dich ehrlich mit Dir selbst und anderen zu sein.

Hilf Dir selbst und anderen, nur so kann allen geholfen sein.

Kämpfe um Dein Glück und Deinen Seelenfrieden, auch wenn es Arbeit bedeutet.

Denke über Dein Handeln nach:

„Nur diejenigen, die Verstand haben, lassen sich mahnen.“ (Qur’an 13:19)

Ich wünsche allen einen schönen Wochenanfang.

LG und Salam

Hannibal-Nur 🙂