Vermögen und Kinder im Qur’an

Sure 112

„Reichtum und Kinder sind ein Schmuck des Lebens dieser Welt: aber gute Taten, deren Frucht für immer dauert, sind von viel größerem Verdienst in der Sicht deines Erhalters und eine viel bessere Quelle der Hoffnung.“

(Qur’an 18:46)

 

Mit anderen Worten: Man kann sich mit Vermögen und Nachkommen schmücken, jedoch ist das eigene Handeln im Vordergrund, welches beeinflussend auf die Gesellschaft und langfristig auch auf einen selbst ist. Dies wiederum kann Rückschlüsse zum Vermögen und den Nachkommen geben, wie man mit ihnen jeweils umgeht. Mit Reichtum ist sorgsam und vorsichtig umzugehen, und auch die Erziehung der Kinder kann einen nur schmücken, wenn sie, so Gott will, gelingen mag.

Ich wünsche einen guten Wochenanfang. Seid Gott behütet.

LG und Salam

Hannibal-Nur 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s