Freiheit geben statt einschränken!

 

Hallo und Assalamu Alaykum,

heute mal nur an uns MuslimInnen gerichtet…

Ich beobachte immer wieder, dass wir uns Freiheiten wünschen bzw. von anderen einfordern, jedoch oftmals eben diesen anderen diese Freiheiten, die wir uns eben wünschen, vorenthalten. Das ist natürlich schade, nicht in Ordnung und auch nicht im Sinne unseres Glaubens.

Auch ist mir aufgefallen, dass wir MuslimInnen uns „gerne“ gegenseitig einschränken, aber von Außenstehenden – wie obig schon geschrieben – Freiheiten einfordern. Innerislamisch sollten wir anfangen zu lernen Freiheiten anderer anzuerkennen, wenn sie anders glauben, anders praktizieren, anders leben, und diese Unterschiede achten und respektieren.

Der Qur’an unterstreicht die Pflicht, dass Gott dem Menschen die Freiheit gegeben hat zu glauben oder auch nicht zu glauben:

quran_rose_palets„Lasse denn an sie glauben, wer will, und lasse sie verwerfen, wer will.“

(Qur’an 18:29)

Gott überlässt dem Menschen die Freiheit, welchen Glauben man wählt, ob man einen Glauben wählt, und wie man sein Leben lebt. Und weil Gott eben genau das tut, sollte sich kein Mensch anmaßen, diese Freiheiten einzuschränken oder gar zu unterbinden.

Der zweite Kalif Omar sagte einmal: „Seit wann macht ihr die Menschen, die frei aus dem Mutterleib kommen, zu Sklaven?“

In diesem Sinne einen wunderschönen Mittwoch mit freier Entfaltung Eures Selbst.

LG und Salam

Hannibal-Nur 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s