♥ Djuma Mubārakah ♥

Hallo und Assalamu Alaykum,

Cuma

 

ich wünsche allen meinen Leserinnen und Lesern einen gesegneten Freitag.

 

 

„Freude und Dankbarkeit an den kleinen Dingen des Lebens empfinden“

Gestern Nachmittag machte ich mit meinem Sohn einen netten kleinen Spaziergang. Das Wetter war bombastisch. Strahlender Sonnenschein, die Wärme war überall zu spüren und die Menschen waren überall fröhlich und entspannt zu sehen. Ich genoss diese Zeit in vollsten Zügen, denn sie zeigte mir, wie schön das Leben sein kann, und wie dankbar wir doch für die kleinen, simplen, und doch einzigartigen Dingen sein sollten.

Dankbarkeit bedeutet für uns Menschen, dass wir unseren Körper und Geiste, also unsere, Talente, Gefühle und Gedanken so einsetzen, dass wir unseren gesetzten Prüfungen, aber auch schönen Momenten in unserem Leben gerecht werden. Es reicht nicht, dass wir nur Gott für alles dankbar sind; wir sollen diese Dankbarkeit durch unsere Worte und unser Handeln anderen gegenüber zeigen.

Alles Gute und alle Gaben sind uns von Gott geschenkt worden. Er gibt uns die Möglichkeit Schönes zu schaffen, unseren Geist zu bereichern und unsere Seele mit wunderbaren, simplen Dingen zu streicheln. Fethullah Gülen sagte einmal folgendes:

„Würden wir Seine Geschenke an uns oberflächlich unseren eigenen Mitteln oder den direkten Umständen zuschreiben, durch die wir sie erhalten, und Gott dabei völlig außer Acht lassen, wäre das so, als gäben wir einem Ober, der uns ein großartiges Essen vorsetzt, ein immenses Trinkgeld, ohne aber denjenigen zu beachten oder ihm ein Gefühl entgegenzubringen, der dieses ganze Essen für uns bereitet und es uns geschickt hat. Solch eine Haltung würde von bloßer Ignoranz zeugen und unsere Undankbarkeit unter Beweis stellen.“

Auch unser Heiliges Buch sagt folgendes dazu:

Liebe und Barmherzigkeit

„Sie kennen nur die äußerliche Oberfläche dieses weltlichen Lebens, während sie der letzten Dinge völlig ungewahr sind.“ (Qur’an 30:7)

(Der Begriff al-akhira umschreibt in diesem Zusammenhang sowohl die innere Wirklichkeit des Lebens dieser Welt als auch die letzte Wirklichkeit des Jenseits – Erläuterungen von Muhammad Asad)

 

Des Weiteren schenkt uns Gott folgende Weisheit hierzu:

Gelbrote Rose„Seid ihr nicht gewahr, dass Gott euch alles dienstbar gemacht hat, was in den Himmeln ist, und alles, was auf Erden ist, und euch mit Seinen Segnungen überhäuft hat, sowohl äußerlich als auch innerlich?“ (Qur’an 31:20)

 

Freude, auf der anderen Seite, wünscht sich jeder Mensch, und strebt auch danach. Man muss sich fragen, wie man Freude finden kann. Kann man sie durch Reichtum finden? Kann man sie durch Dinge finden, die einem nicht besonders gut tun? Ja, es gibt durchaus Momente der Freude, die aber im nächsten Augenblick schon wieder wie eine Seifenblase zerplatzen. Ein Beispiel wäre der Genuss von Drogen und Alkohol, insbesondere wenn man nicht weiß, wo sein Limit ist. Auch gibt es Freude, wenn man etwas gewinnt, aber im nächsten Moment kann man wieder alles verlieren, deshalb sollte man auf der Hut sein, wo man in Freudentaumel ausbricht, denn es kann sich alles schnell wieder in Luft auflösen.

Ich glaube, die schönsten Freuden sind die simplen Freuden, die aus der Schöpfung kommen. Natur, Menschlichkeit, die zauberhafte Einzigartigkeit in der Erschaffung von allem durch Gott und den von Gott dem Menschen geschenkten Gaben zur Gabe von Freude für sich selbst und andere.

Wahre Freude und innerer Friede entstehen durch die Hingabe zum Schöpfer, zu unserem lieben Gott. Er sagt:

Rose im Morgentau„Jene, die glauben und deren Herzen im Gedenken Gottes Ruhe finden – denn wahrlich, im Gedenken Gottes finden die Herzen (der Menschen) Ruhe: (und so ist es, dass) diejenigen, die Glauben erlangen und rechtschaffene Taten tun, zur Glückseligkeit (in dieser) Welt und zum schönsten aller Ziele (im kommenden Leben) bestimmt sind.“ (Qur’an 13:28-29)

Interessanterweise sagt Gott aber auch, dass wir es im Leben schwer haben werden, wenn wir uns vom Qur’an abwenden, denn wenn wir schon zu ihm gefunden und ihn als Wegweiser verstanden haben, dann sollte unser Verstand uns sagen, dass wir ihm folgen sollten.

Rosen Lichtblick„Aber was den angeht, der sich vom Gedenken Meiner abwenden wird – sein wird ein Leben von engem Umfang sein; und am Tag der Auferstehung werden Wir ihn blind auferstehen lassen.“ (Qur’an 20:124)

 

Wahre Freude und Dankbarkeit findet man nicht im Reichtum, weder im materiellen Erfolg, noch auf dem Bankkonto. Glück und Frieden findet man in der Freude von den kleinen, schönen Dingen im Leben. Wenn man die Seele baumeln lassen, die frische Luft einatmen und sich (nur als Beispiel) an den Sonnenstrahlen wärmen und die Blütenpracht genießen kann. Es gibt unendlich weitere Beispiele, was das Schöne, Gute und Erhabene betrifft, an dem wir unsere Freude und Dankbarkeit ausdrücken können. Bei meinem gestrigen Spaziergang spürte ich Dankbarkeit meinen Sohn im Tragetuch über eine Stunde spazieren tragen zu dürfen. Er seinerseits genoss die ersten fünfzehn Minuten und fiel durch meinen wohl schaukelnden Gang in den Schlaf. Auch spürte ich Freude, indem ich die Zeit nutzte öfter inne zu halten, die Augen zu schließen und zu sinnieren, wie gut es mir geht und welche Pracht um mich herum ist. Man muss sich nur die Ruhe nehmen, um diese wahrzunehmen.

Nun kann man sich selbst als Muslim(in) überlegen, was im eigenen Leben Positives gibt, das man direkt oder indirekt dem Islam verdanken kann. Die Summe dieses Positiven habe ich durch meine Liebe zu Gottes Wort und meiner Hingabe zu Ihm, Ihm zu verdanken. Es gibt viel zu kritisieren am Menschen, jedoch im Glauben nicht, denn:

Licht aus islamischer Kunst

„Von den Segnungen deines Erhalters sollst Du (immer) sprechen.“ (Qur’an 93:11)

 

…und dass statt von deinem Leiden.

Freude und Dankbarkeit eben…

In diesem Sinne wünsche ich allen einen wunderbaren, von Gott gesegneten Freitag und ein schönes Wochenende.

LG und Salam

Hannibal-Nur 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s